ÜBER INKONTINENZ >>

1 von 4 Frauen und 1 von 9 männern
leiden unter ungewolltem Urineverlust.

Penosa für Sie und Ihn. Lesen Sie, was unsere Kunden sagen;

  • Els (26 Jahre)

    Die Höschen sind tatsächlich ein guter Helfer gegen kleine Missgeschicke ;-). Sie sind schön, sitzen bequem und ich fühle mich auch noch sexy! Ich habe zwei verschiedene Modelle zuhause: Mariposa und beim Sport trage ich Anisota. Ich kann gar nicht mehr ohne.

  • Carolien (45 Jahre)

    Hätte ich Penosa früher entdeckt, wären mir in der Vergangenheit viel Ärger und Elend erspart geblieben. Ich kann heute wieder all das tun und lassen, worauf ich Lust habe und überall hingehen, ohne dass ich darüber nachdenken muss, ob ich eine trockene Hose behalte.

  • Kaat (44 Jahre)

    Hallo, ich bin Kaat und habe für meine 15-jährige Tochter ein paar Slips des Hipster-Modells gekauft. Sie trägt die Slips als zusätzlichen Schutz während Ihrer Menstruation, aber sie trägt sie auch, wenn Sie nicht ihre Periode hat, da sie so bequem sitzen und ein sportliches Design haben.

  • Amber (33 Jahre)

    Es tut mir gut, dass Penosa auch daran denkt, dass junge Menschen von Inkontinenz betroffen sein können. Das sieht man schon an den Modellen, ich muss heute kein Oma-Höschen mehr tragen.

  • Conny (67 Jahre)

    Ich trage das Modell Elodina. Das ist ein Modell mit einem höheren Bündchen und Spitze und ich muss sagen, dass der Tragekomfort fantastisch ist. Aber das Wichtigste ist, dass diese Slips tatsächlich funktionieren! Sie nehmen für mich ausreichend Urin auf, sodass ich endlich wieder entspannt vor die Tür gehen kann. Das war in der Vergangenheit immer anders, ich hatte bereits ein paar Mal waschbare Inkontinenzslips von anderen Marken bestellt (da ich von Wegwerfbinden Ausschlag bekomme), aber die begannen nach wenigen Augenblicken undicht zu werden! Ich hatte eigentlich schon meinen Mut verloren, aber zum Glück habe ich dann Penosa entdeckt. Vielen Dank, Penosa, für diese frauenfreundliche Erfindung!

  • Dirk (45 Jahre)

    Seit ich mich im Oktober 2016 einer Prostataoperation unterzogen habe, verliere ich manchmal ungewollt Urin, insbesondere wenn ich mich anstrenge, z. B. wenn ich etwas hochhebe. Ich gehe mit meinem Problem nicht hausieren, schäme mich aber auch nicht, darüber zu sprechen. Es ist schließlich etwas, womit ich in der Zwischenzeit zu leben gelernt habe. Die Slips von Penosa haben mir geholfen, mein Problem anzuerkennen. Das Modell sitzt bequem, lässt nichts durch und in der Umkleide im Sportclub sieht niemand, dass ich eine absorbierende Unterhose trage. Ich kann ganz einfach alles machen und brauche keine Angst vor kleinen Missgeschicken zu haben.

  • Inez (44 Jahre)

    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Unterwäsche von Penosa. Es funktioniert wirklich! Jetzt brauche ich keine Ersatzwäsche mehr in meiner Handtasche mitzunehmen. Sie geben mir ein Gefühl der Sicherheit.

  • Inge (57 Jahre)

    Endlich ohne Einlagen nach draußen gehen. Die Wegwerfbinden haben bei mir immer Irritationen verursacht. Zum Glück ist diese Zeit jetzt vorbei. Wenn ich ehrlich bin, musste ich mich erst wieder daran gewöhnen, keine Einlagen mehr zu tragen, aber es fühlt sich herrlich an! Die Höschen haben eine gute Passform und bieten einen hohen Tragekomfort.

  • Jasper (32 Jahre)

    Am Anfang war es gar nicht so schlimm. Die ersten Male, dass ich in die Hose gemacht habe, dachte ich, dass es davon kam, dass ich am Abend zuvor ein paar Bierchen zu viel hatte. Danach dachte ich, dass es wahrscheinlich am kalten Winterwetter liegt. Ich habe immer gedacht, dass es etwas ist, unter dem alte Männer leiden und eigentlich bin ich ja noch gar nicht alt. Aber das Problem hatte Bestand... auch wenn ich nicht in der Kneipe gewesen bin oder es kein kalter Winter mehr war - das Problem blieb. Es war schwer, es abzustreiten und ich begann, mir Entschuldigungen auszudenken, um Verabredungen abzusagen. Ich traf mich nicht mehr mit Freunden in der Bar auf ein Bier, ich vermied es, den Aufzug zu nehmen, aus Angst, dass die anderen Personen vielleicht etwas riechen würden... Durch mein Problem hat mein Selbstvertrauen stark gelitten und ich vermied es, an gesellschaftlichen Ereignissen teilzunehmen. Heimlich nutzte ich die Einlagen meiner Frau, aber die konnten nicht besonders viel Feuchtigkeit aufnehmen. Die Beziehung zu meiner Frau litt immer mehr, da ich immer mehr Abstand von ihr nahm und mich zu sehr schämte, ihr von meinem Problem zu erzählen. Als sie mich verdächtigte, eine Affäre mit einer anderen Frau zu haben, verstand ich, dass es so nicht mehr weitergehen könnte und ich entschied mich, ihr mein Geheimnis anzuvertrauen. Sie reagierte sehr verständnisvoll und erzählte mir von einer Freundin, die bei ihrem ungewollten Urinverlust Slips von Penosa trug und dass sie sehr zufrieden war. Es war eine enorme Erleichterung, als ich endlich alles meiner Frau erzählt hatte. Sie hat noch in der gleichen Woche ein paar Boxershorts von Penosa bestellt. Die Boxershorts von Penosa fühlen sich an wie ganz normale Unterhosen und ich musste nicht mehr klammheimlich die Einlagen meiner Frau tragen. Es war, als hätte ich im Lotto gewonnen. Jetzt kann ich mein Leben und meine sozialen Kontakte wieder genießen!

  • Lily (29 Jahre)

    Seit ich vor ein paar Jahren meinen Sohn bekommen habe, leide ich unter Urinverlust. Zu Beginn war es besonders schlimm, aber das Schlimmste ist, dass es jederzeit passieren kann, unterwegs oder bei gesellschaftlichen Anlässen... schön ist was anderes! Es ist äußerst schwierig, seine Spontaneität und sein Selbstvertrauen zu behalten, wenn man plötzlich spürt, dass man in die Hose gemacht hat. Den ganzen Tag habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wo die Toiletten sein können, wenn ich an fremden Orten war. Hatte ich ausreichend Ersatzkleidung mit? Können andere mein nasses Höschen sehen? Oder können sie etwas riechen? Obwohl ich gerade Mutter geworden war, haben meine Probleme meiner Freude über das Elternsein einen herben Dämpfer versetzt. Meine Lebensqualität nahm rapide ab! Ich schämte mich sehr, habe andere Menschen gemieden und traute mich nicht, mit jemandem darüber zu sprechen. Bis ich zufällig eine Bekannte (die sich getraut hat, über ihr Problem zu sprechen) voller Lob über Penosa reden hörte. Ich habe sofort ein paar Slips bestellt. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich mein Leben wieder genießen! Ich hoffe, dass ich mir keine Sorgen mehr machen muss, wenn ich irgendwo hingehe, denn ich weiß, dass die Slips von Penosa dafür sorgen, dass ich keine nasse Kleidung mehr haben werde. Wenn ich das früher schon gewusst hatte...!

  • Marjolijn (39 Jahre)

    Es gibt nichts erniedrigenderes als mit 38 Jahren in die Hose zu machen. Ich fühlte mich so macht- und hilflos, so hatte ich mich zuvor noch nie gefühlt.  Und es blieb nicht bei nur einem Mal. Ich litt immer öfter unter Urinverlust und nassen Flecken auf meiner Hose. Ich versuchte, es mit langen Pullovern und dunkleren Jeans zu vertuschen.  Wenn ich unterwegs war, war ich immer auf der Suche nach öffentlichen Toiletten und habe versucht, so wenig wie möglich zu trinken. Ich hatte mir Plastikhöschen gekauft, die ich über meiner Unterwäsche tragen konnte, aber die waren wenig komfortabel, ganz besonders nicht bei hohen Temperaturen! Seit ich Penosa entdeckt habe, fühle ich mich wieder wohl in meiner Haut! Vorbei ist die Zeit mit nassen Flecken auf meiner Kleidung und dem Tragen von unbequemen Plastikhöschen.

  • Monique (49 Jahre)

    Ein Leben mit Inkontinenz war für mich bis vor kurzem ein grausamer Alptraum... Pampers bis an mein Lebensende! Die lästigen Einlagen nicht mehr tragen zu müssen war mein größter Wunsch. Ich brauchte ein gutes Produkt. Windelausschlag und ähnliche Nebenerscheinungen waren alltägliche Probleme, bis mich ein Leidensgenosse davon überzeugt hat, Penosa auszuprobieren. Heute ist Inkontinenz mein geringstes Problem und ich kann mich wieder ins Leben stürzen!

  • Raphael (67 Jahre)

    Nach dem Urinieren leide ich unter Nachtröpfeln und bevor ich Penosa kennengelernt habe, hatte ich regelmäßig nasse Flecken auf meiner Hose. Ich weiß, dass dies ein Problem ist, das viele Männer betrifft, aber dennoch habe ich mich immer sehr unwohl gefühlt. Zum glück habe ich über eine Kollegen die stilvollen und unauffälligen Pensa slips kennengelernt. Endlich kann ich wieder helle Hosen tragen ohne Angst vor möglichen Unfällen zu haben.

  • Veronique (55 Jahre)

    Meine Situation war schon beinahe aussichtslos. Von Wegwerfeinlagen bekam ich juckenden Ausschlag und die existierenden waschbaren Inkontinenzhöschen, die auch noch dicht sind, konnte ich nirgends finden. Als ich Penosa entdeckt habe, war ich zunächst sehr misstrauisch. Ich hatte zuhause bereits genügend Inkontinenzhöschen, die nicht das hielten, was sie versprachen. Man braucht kein Produkt, das nicht oder nicht ausreichend die Erwartungen erfüllt! Letztlich habe ich dann doch ein Höschen von Penosa gekauft und bisher hatte ich keinen Grund zur Klage! Endlich ein Höschen, das nicht leckt!

Uneingeschränkt bewegen dank der Slips von Penosa!

Auch während der Menstruation sorgen die Slips von Penosa für zusätzlichen Schutz.

Penosa ist ein produkt von D.G. Plastex B.V.

Ontwerp website One Two Design